AKTUELLES

Erweiterung des Testfelds A9: Improvisation gefragt

Standorte für Masten und Sensoren finden, Spartenlisten checken, Grundstücksverhältnisse klären, Bodengutachten erstellen lassen, Server einrichten, Software auf neue Sensoren vorbereiten sowie Verschalungen, Halterungen und Stecker bestellen und (trotz Pandemie) einigermaßen rechtzeitig geliefert bekommen: Eine Teststrecke für autonomes und vernetztes Fahren zu erweitern, erfordert viele kleine Nachforschungen und pragmatische Entscheidungen, ehe die Wissenschaft zum Zug kommen kann. Ein Rückblick.

ZUM BEITRAG





CARLA: Was der meistgenutzte Fahrsimulator kann

25. August 2021 Mit der neuen Simulatoinssoftware CARLA lassen sich Szenarien durchspielen und der Verkehr analysieren. Fragen an den Wissenschaftler Walter Zimmer.

Resilienz für Sensoren und Algorithmen: 3 Fehler im Fokus

16. Juni 2021 Die externe Infrastruktur ist wichtig, um Fehler von Sensoren zu kompensieren und vernetztes Fahren sicherer und zuverlässiger zu machen. Ein Einblick von KI-Experte Dinu Purice von Providenta++-Partner Cognition Factory.

Plausibilitäts-Checks von Sensoren: In Netzwerken besonders effizient

7. Juni 2021 Je mehr Sensoren in einem Netzwerk wie etwa bei Providentia++ eingebunden sind, umso besser lassen sich Fehler finden. Intel-Forscher Dr. Florian Geißler über die Kunst, schlechte Messungen zu identifizieren und auszuschließen.

Hochauflösende Straßenkarten: HD Map für autonomes Fahren

9. Februar 2021 Hochauflösende Straßenkarten sind für automatisiertes und autonomes Fahren essentiell. Sie geben den Fahrzeugen den Rahmen vor, in dem sie sich bewegen dürfen. 3D Mapping Solutions erstellt HD Maps für Providentia++.

Autonome Fahrzeuge: Welche Sensoren zum Einsatz kommen

14. Oktober 2020 Die Sensoren im eigenen Fahrzeug sind nur so gut, wie die Umstände dies erlauben. Eine Ergänzung der eigenen durch externe Informationen erhöht die Präzision und Sicherheit. Hier eine Übersicht über Sensoren, die derzeit in Fahrzeugen verbaut sind.

Sensoren, Perzeption, 5G: Welche Technologien sind essentiell?

18. September 2020 Sensoren, die Perzeption (mit Objekterkennung, -verfolgung und Datenfusion) und die Funktechnologie 5G sind für Providentia++ entscheidend. Sie tragen dazu bei, den Verkehr digital darzustellen, Fahrzeuge zu erkennen und Daten in Echtzeit zu übermitteln.

Mobilitäts-Services: Daten aus dem Verkehr für neue Dienste

13. September 2020 Die Sensoren im eigenen Fahrzeug sind nur so gut, wie die Umstände dies erlauben. Eine Ergänzung der eigenen durch externe Informationen erhöht die Präzision und Sicherheit. Hier eine Übersicht über Sensoren, die derzeit in Fahrzeugen verbaut sind.

Providentia++: Die vier größten Herausforderungen

3. September 2020 Die Sensoren im eigenen Fahrzeug sind nur so gut, wie die Umstände dies erlauben. Eine Ergänzung der eigenen durch externe Informationen erhöht die Präzision und Sicherheit. Hier eine Übersicht über Sensoren, die derzeit in Fahrzeugen verbaut sind.